Die Herbstreise rückt näher

19 Mrz Die Herbstreise rückt näher

RIG_Head

Liebe Musikkonsumenten und Werbebotschaftsempfänger,

es ist eine ganze Weile her, dass wir uns zur Herbstreise geäußert haben, und dafür gab es gute Gründe.

Toby und ich haben die letzten Wochen genutzt, um uns intensiv auf die beiden Duo-Auftritte vorzubereiten. Während der Vorbereitungen hat sich herauskristallisiert, dass wir bei diesen Auftritten nicht nur ein vom Bandprogramm variiertes, sondern ein komplett unterschiedliches Set spielen werden. Zum einen, weil es so für uns spannender ist und wir für die Konzerte immer nach einer Besonderheit suchen, die uns zusätzlich motiviert, zum anderen, da es so für die vielen Doppel- oder auch Vierfachkartenbesitzer noch interessanter ist, verschiedene Konzerte zu erleben.

Wir haben für die Duo-Abende einige Lieder herausgeputzt, die wir schon lange nicht mehr im Programm hatten, dazu noch die ein oder andere für uns besondere Coverversion. Außerdem bereiten wir noch einige ganz besondere Überraschungen vor, über die wir zu einem späteren Zeitpunkt reden werden, da sie noch nicht spruchreif sind. Drückt uns die Daumen!

Für die beiden Ensemble-Auftritte starten die Vorbereitungen etwas später, da sonst für alle Beteiligten die Lücke zu den Auftritten zu groß würde. Wir freuen uns bereits riesig, erneut gemeinsam mit dem versierten,  sechsköpfigen JANUS-Ensemble die Bühne zu entern und euch ein ganz spezielles, dunkles Gebräu aus Rock, Pop, Jazz und Klassik zu servieren. Neben den bereits bekannten Klassikern aus „Ein Aufstand alter Männer“ werden wir noch einige weitere Lieder ins Programm aufnehmen, die das Ensemble noch nie gespielt hat.

Als wäre die Unterscheidung zwischen Duo- und Ensemble-Auftritt nicht schon spannend genug, sind auch die Konzerthäuser an den beiden Auftrittsorten Leipzig und Mannheim von ebenso erlesener wie unterschiedlicher Natur. Während wir in Leipzig im Mendelssohn-Saal des Gewandhauses im Stile der beiden Winterreisen komplett unverstärkt, ohne jegliche Mikrofonierung auftreten und allein die hervorragende Akustik des Kammermusiksaals für uns nutzen,  werden wir im bezaubernden Lichtspielhausambiente des Capitols ganz normal, elektronisch verstärkt auftreten, so dass hier z.B. auch E-Bass und E-Gitarre zum Einsatz kommen werden.

Jeder Auftritt ist somit anders. Das wird für uns, aber auch für euch ein hoffentlich hochspannendes und erfüllendes Ereignis. Um das Ganze etwas prägnanter darzustellen, habe ich für euch die folgende Infografik angefertigt:

SO FUNKTIONIERT DIE HERBSTREISE

SO FUNKTIONIERT DIE HERBSTREISE

Na, alle Klarheiten beseitigt?

Dann besorgt euch ein paar Karten für das Ereignis direkt bei uns im SHOP als schöne, sogenannte Hardtickets. Da wir nach der Herbstreise für unbestimmte Zeit in Klausur gehen werden, um All die Geister fertigzustellen, wird es für länger die letzte Möglichkeit gewesen sein, uns live und in Farbe zu erleben. Obendrauf bekommt jeder Konzertbesucher beim Einlass noch ein 20-seitiges, je nach Auftritt spezielles, Hochglanzprogrammheft in die Hand gedrückt.

Wir sehen uns auf Herbstreise!

Tags:
Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben