Rezension – Vater Demo – Gothic Magazine

13 Sep Rezension – Vater Demo – Gothic Magazine

Eine Eigenproduktion, von Freaks für Freaks, schaffen JANUS, mit ihrer aktuellen eigenen Klangwelt.

Mit der Schonungslosigkeit ihrer Texte, wollen die beiden Musiker T. Hahn und RIG, ihre Zuhörer auf eine harte Probe stellen. Textlich ist für die beiden NICK CAVE ein Vorbild, wenn auch musikalisch keine Gemeinsamkeiten bestehen.

Die Lieder von Janus handeln hauptsächlich von Menschen, die ihren Verstand verlieren. Wir machen Wahnsinn de Luxe, den wir selbst gerne hören würden, den es aber nirgendwo zu kaufen gibt.

Nicole Lydia Endriss

Tags:
Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben