Rezension – Schlafende Hunde – Gothic News

13 Sep Rezension – Schlafende Hunde – Gothic News

Klar, seit Veröffentlichung des Janus Album „Schlafende Hunde“ hätte es schon wieder einige tolle Tipps gegeben. Aber trotzdem ziehe ich ständig immer wieder am liebsten dieses Album aus dem Schrank.

Tobias Hahn und RIG, so die bürgerlichen Namen von Janus, haben sich mit diesem Album mehr als nur Mühe gemacht. Auf 12 Stücken erzählt „Schlafende Hunde“ die Geschichte einer verworrenen Dreiecksbeziehung in drei zeitlich verschobenen Akten, gut durchdacht und musikalisch super umgesetzt.

Patricia Schwan rundet das Album wieder mit ihrer eindrucksvollen Stimme der „Veronica“ bestens ab und so entstand ein Mischung aus gefühlvollen aber auch härteren Titeln. Ein Album was einfach nicht langweilig wird und sich den Weg unter die Haut sucht.

Der Detailliebe vom Album begegnet man dann auch auf der Internetseite zum Album Schlafende Hunde wieder. Hier wird, ganz im Layout der CDs, von den einzelnen Charakteren berichtet. Tagebucheinträge findet man hier genauso wie allerlei nützliche Informationen rund zur CD Geschichte. Da schließen sich dann auch noch einige offene Fragen und als Höhepunkt gibt es dann noch MP3?s dazu. Ich habe selten eine so gelungene Page zu einer CD gesehen.

„Hundstage“ enthält noch einmal einige Mixe und Fortsetzungen von Titeln des ersten Albums und ist für alle ein Muss die vom ersten Album einfach nicht genug bekommen können.

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben