Live Review – Zwischenwelten 2005 – darkwavelinks

03 Sep Live Review – Zwischenwelten 2005 – darkwavelinks

JANUS sollten einen ihrer doch relativ seltenen Live-Auftritte absolvieren. Wie die versammelte Menge vor der Bühne zeigte, sind JANUS gefragt, denn es war sehr voll. Zurecht. JANUS zeigten sich in Höchstform und boten Musik, die zwar hart war, aber dabei sehr melodiös und eingängig. Der Begriff Schwermut ist bei JANUS sehr zutreffend gewählt.

Der Härte der Musik und der Stimme von Sänger RIG wurde durch die Sängerin immer wieder ein weiblicher Gegenpart gesetzt, der die Musik positiv anreicherte und vor allem in „Saitenspiel“ absolut zu überzeugen wusste. Inhaltlich ging es um teils sehr „düstere“ Themen, wie zum Beispiel in „Neuroleptika“ und „Mein krankes Herz“, die von der Mimik RIGs beeindruckend untermauert wurden.

Insgesamt wohl der stärkste Auftritt des Abends. Tiefgang gepaart mit mitreißender Musik, die ein sehr begeistertes Publikum hinterließ.

Marius Meyer

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben