Woher kommt der Hang zum Konzeptionellen?

13 Sep Woher kommt der Hang zum Konzeptionellen?

Toby: Wir fangen jedes Mal an und wollen einfach nur ein paar lose Lieder aneinander reihen, aber spätestens beim zweiten Stück kommt RIG dann regelmäßig mit irrem Blick ins Studio getaumelt und faselt irgendwas von Konzepten, rotem Faden und zufälligen Koinzidenzen. Ich geb dann einfach auf und lass ihn machen.

RIG: Jetzt hör doch mal auf, mich hier zu denunzieren! Ich kann doch auch nichts dafür, dass unsere Lieder jedes Mal einer bestimmten Linie folgen, auch wenn wir die gar nicht geplant haben. Bei Auferstehung war es auch wieder so.

Toby: Der Begriff Konzept wird meines Erachtens insbesondere in der Gothic Szene überstrapaziert. Jedweder noch so schemenhafte Zusammenhang wird zu einem übergreifenden Konzept aufgebauscht. Häufig scheint das sogar ganz bewusst zu geschehen, um offensichtlich mangelnden Tiefgang durch Geschwafel auszugleichen.

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben