Live Review – Amphi 2014 – Monkey Press

27 Jul Live Review – Amphi 2014 – Monkey Press

Ein Besuch im Theater lohnt sich ja immer, sogar beim Amphi Festival. Denn das schöne Ambiente war das perfekte Podium für anspruchsvolle Musik. Die Besucher hatten die Gelegenheit, sich im klimatisierten Räumen abzukühlen und der nicht kühl zu nennenden Performance der Ausnahmeband JANU zu lauschen.

Beginnend mit Hotel Eden begann eine musikalische Reise in die Untiefen der menschlichen Seele, vorgetragen von guten Musikern, die die Stücke der Band u.a. mit Querflöte und Klarinette gekonnt darboten. Dirk Riegert, der Kopf hinter JANUS, schaffte es mit seiner Stimme und darstellerischen Gesten die morbiden Stücke der Themenalben kongenial herüberzubringen und es lag nicht an der kühlen Luft, dass sich u.a. beim Stück Isaak sofort die feinen Härchen auf dem Arm aufrichteten.

Ein genialer Kontrapunkt auf dem geschäftigen Treiben des restlichen Festivals.

Frank Stienen 

 

Tags:
Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben