Die Gummizelle

13 Sep Die Gummizelle

Schon gewusst, dass JANUS ihre ersten Schritte in einer Gummizelle getan haben?

Es waren traurige Zeiten, als JANUS noch nicht die Annehmlichkeiten und digitalen Möglichkeiten des Nachtschicht-Studios zur Verfügung standen. Mit ihren ganzen Schätzen [einem 16 Spur-Mischpult und einem analogen 8-Spur-Recorder] hatten sich Toby und RIG in der Gummizelle breitgemacht, einem gemeinschaftlichen Bandproberaum in den verwaisten Kellern einer Grundschule.

Der Raum hieß deshalb Gummizelle, weil die Wände effizient aber hässlich komplett mit weißen Schaumstoffmatten abgedichtet waren, was das Ambiente in die Nähe einer geschlossenen Anstalt rückte. Für die meisten Bands eher hinderlich, aber für JANUS eine atmosphärische Bereicherung, die der Entstehung der ersten Lieder „Wie ein Hund“, „Lolita“ und „1000 Augen“ begünstigte und inspirierte.

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben