Der erste Auftritt

13 Sep Der erste Auftritt

Schon gewusst, dass der erste Auftritt von Toby und RIG je nach Lesart ein mittelschweres Desaster oder ein humoristisches Highlight war?

Damals, es muss vor vielen hundert Jahren gewesen sein, war (fast) alles anders: Toby und RIG hatten Haare auf dem und hirnrissige Ideen im Kopf: sie nannten sich RORSCHACH und stellten ein erstes Lied auf einem Nachwuchswettbewerb von HR3 im TAT (Theater am Turm) in Frankfurt/M vor.

Außer einer Armada von Synthies und Keyboards hatten sie nicht dabei. Toby stand hinter seinen Gerätschaften und tat so, als hätte er mächtig viel zu tun. Irgendjemand blies einen Hauch von Trockeneis auf die Bühne. RIG brach vor Aufregung den Mikroständer entzwei. In der ersten Reihe saß (!) ein bezauberndes weibliches Geschöpf, das RIG hoffnungsvoll taxierte.

So schien es ihm jedenfalls, bis er bemerkte, dass sie sich entsetzt die Ohren zuhielt. Er „sang“ irgendwas von „Haut, Sperma, Verlustgeschäften…“ Ihre Freundin deutete in Tobys Richtung und rief: „Der spielt ja gar nicht!“ Und tatsächlich: Toby war hinter seiner Keyboardmauer hervorgetreten, um mit dem Mikro in der Hand (damals sangen die beiden noch zu zweit!) einen wilden Roboter-Dance zu performen und gewisse (mittlerweile legendäre) Handbewegungen zu vollführen. RIG war der Ohnmacht nahe, aber das Lied war ja gerademal zwei Minuten alt, was bedeutete, dass noch sieben weitere Minuten folgen würden.

Für den Schluss hatten die beiden sich was ganz tolles überlegt: noch während das Lied (es hieß übrigens „Souterrain“) lief und irgendwelche seltsamen Sprachsamples umherzischten, verließen sie hocherhobenen Hauptes und gravitätisch schreitend die Bühne, um das „entfesselte“ Publikum verwirrt zurückzulassen. Diese, an Drolligkeit kaum zu überbietende Szene, schauen sich die zwei Janüsse hin und wieder nochmal auf Video an und lachen herzhaft.

Und nein, sie werden dieses Video niemals irgendwo veröffentlichen.

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben