Tourtagebuch – Amphi – 27.07.2014

02 Apr Tourtagebuch – Amphi – 27.07.2014

RIG_Head

Der zweite Gig war für mich genauso schön wie der erste. Beim ersten Gig war das Gefühl des Neustarts und der freudigen Erregung dominant, beim zweiten Auftritt konnte ich mich besser in die Musik einfühlen und auch das Publikum bewusster wahrnehmen. Das lag nicht zuletzt daran, das Toby und ich am Nachmittag zuvor Gelegenheit hatten bei „Meet and Greet“und „Autogrammstunde“ mit vielen von euch zu sprechen und eure besondere Beziehung zu unserer Musik noch besser zu verstehen.

Auf der Bühne funktionierte die Technik noch besser als am Vortag, insbesondere die Monitorboxen gaben differenzierte Rückmeldung über meinen Gesang, was verhinderte, dass ich mit der Stimme überdrehte und so meine Energie dosierter und gezielter einteilen konnte. Mit fünf Ruhe und Kraft ausstrahlenden Musikern im Rücken hatte ich die seltene Gelegenheit, ein Konzert mal so richtig in mich aufzusaugen.

Toby und ich hatten abgesprochen, uns bei den Ansagen etwas kürzer zu fassen um mit „Neunundachtzig“ noch ein weiteres Lied bringen zu können. Ein Vorhaben, das gelang. Am Ende blieb sogar noch Zeit für ein kurzes Selfie, wer hätte das gedacht.

Als wir nach dem Konzert zusammensaßen, kamen wir alle zu der Einsicht, dass die beiden Auftritte nicht nur sehr schön sondern auch zu kurz waren. Ein normaler JANUS-Auftritt ist nicht unter 150-180 min. vorbei. Vermutlich müssen wir das in absehbarer Zukunft noch einmal geraderücken…

Tags:
Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben